Craftunique Craftbot PLUS 3D-Drucker Testbericht

899,00 inkl. Mwst.

Ein schön verbauter 3D-Drucker mit Metallbauteilen und einem schnellen Touch Bildschirm. Das farblich ansprechende Gerät bietet eine große Druckfläche mit 25x20x20 cm Volumen. Die qualitative Verarbeitung ist ein großer Pluspunkt, dem nur das offene Gehäuse entgegen steht.

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Craftunique Craftbot PLUS 3D-Drucker Test und Erfahrungsberichte

Der Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er sieht trotz seine Ein­fach­heit klasse aus. Das Gerät ist kom­plett in Met­all ver­ar­beit­et ohne den Ein­druck eines Baukas­tens zu erweck­en. Dabei ist der Craft­bot in den Far­ben grün, orange, weiß, schwarz und rot erhältlich. In 2016 wurde der Craft­bot zum besten Bud­get 3D-Druck­er bei der 3D Hubs Gemein­schaft gewählt.

Lieferumfang / Inhalt des Pakets:

  • FDM 3D-Druck­er mit einem Druck­kopf
  • Druck­raum mit 250 x 200 x 200
  • Abnehm­bare beheizte Druck­plat­te
  • 1 kg Fil­a­ment Spule mit 1,75mm Dicke
  • Spul-Hal­terung aus Met­all
  • 1 x Hal­terung aus Met­all für Plas­tik­ma­te­ri­alleit­er
  • USB-Stick­/K­a­bel
  • Karte zur Kalib­rierung
  • Stromk­a­bel
  • Bedi­enungsan­leitung

Inbetriebnahme 

Der Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er ist kein Baukas­ten, weshalb es keine große Arbeit bei der Instand­set­zung gibt. Den­noch gibt es kleinere Hal­terun­gen wie den Mate­ri­alleit­er aus Met­all der oben hin­ten anzuschrauben ist. Zwis­chen dieser Hal­terung und dem Extrud­er verbindet man die Mate­ri­alleit­er aus Plas­tik. Für die Met­all­hal­terung muss man eine der zwei hin­teren Schrauben abmachen, so auch für die Hal­terung der Spule. Mit den jew­eili­gen Schrauben kann man die Met­all­bausätze anschrauben (es ist auch möglich die Schrauben an den Seit­en zum anbrin­gen zu ver­wen­den). Zum Schluss muss nur nach das Fil­a­ment durch den Mate­ri­alleit­er hin­durchge­zo­gen wer­den damit der Druck­kopf es einziehen kann.

Der Touch­screen ist ein­fach u bedi­enen und mit Sicher­heitswar­nun­gen verse­hen die einen bei der Bedi­enung unter­stützen.

Material/Filament

Durch die beheizbare Druck­plat­te ist die Ver­wen­dung von ABS und PLA möglich. Beim PLA kann man auch ohne das beheizte Brett arbeit­en, es hil­ft dann aber blaues Tape zu benutzen. Anson­sten kommt es ver­mehrt zu Mate­ri­alkrüm­mungen was man mit zusät­zlichem Mate­r­i­al an den kri­tis­chen Stellen durch Mauseohren vor­beu­gen kann.

Für ABS muss man sich im klaren sein, dass das Mate­r­i­al bei größeren Objek­te anfängt zu krüm­men. Das passiert trotz geschlossen­em Druck­raum an den Seit­en des Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er, da die Vorder­seite und oben offen sind. Dafür benötigt es dann noch einen besseren Ver­schluss um Kon­stante Tem­per­a­turen während des Druck­prozess­es zu sich­ern.

Der Craft­bot PLUS kann man vol­lkom­men ohne pro­priertäres Fil­a­ment ver­wen­den, egal von welchem Her­steller. Deshalb ist man befre­it vom Mate­r­i­al des Her­stellers und kann frei exper­i­men­tieren.

Slicer

Den hau­seige­nen Slicer Craft­ware, der auch für andere Geräte kosten­los ist, kann man hier natür­lich bestens anwen­den. Dabei ergänzt sich die Soft­ware mit dem Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er und die zwei wur­den aufeinan­der abges­timmt. Den­noch kann man andere Slicer ver­wen­den oder die Soft­ware für andere 3D-Druck­er ohne Prob­leme.

Der Slicer punk­tet ger­ade dabei mit mehreren Objek­ten gle­ichzeit­ig in der Soft­ware arbeit­en zu kön­nen. Dadurch kann man im Slicer selb­st viel mehr erar­beit­en ohne eine extra STl.Datei mit allen 3D Objek­ten her­stellen zu müssen. Daneben hat Craft­ware auch die typ­is­chen Funk­tio­nen zum bewe­gen, drehen oder skalieren, wie auch das automa­tis­che erstellen von Stütz­funk­tio­nen.

My3D.Guru Amazon Buy now Button

Vor- & Nachteile

Vorteile:

  • Sehr guter und schön far­blich­er Touch­screen
  • 3D-Druck­er in bun­ten Far­ben erhältlich
  • Met­allisch qual­i­ta­tives Gehäuse
  • Teil­weise geschlossen­er Druck­raum
  • Großer Druck­raum mit 25 x 20 x 20 cm
  • Druckt mit ABS und PLA

Nachteile:

  • Rel­a­tiv lauter Druck­kopf
  • Kein automa­tis­ches Lev­el­ing
  • Nicht vol­lkom­men abschließbares Gehäuse

Zu Craftunique

Das Unternehmen aus Budapest in Ungarn hat­te seine Anfänge bei der kosten­losen Soft­ware Craft­ware. Für viele Mak­er war das der Favorit unter den Slicern und danach entwick­elte sich das Unternehmen weit­er. Nun hat das Unternehmen mit dem Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er ein Mal mehr sein Kön­nen bewiesen. Wir sind ges­pan­nt was nach diesem Met­all­gerät noch so schönes fol­gt.

Fazit

Zwar wurde der Craftu­nique Craft­bot PLUS 3D-Druck­er 2016 zum besten Bud­get Gerät gekürt, den­noch gibt es ähn­liche Geräte für gün­stigere Preise (siehe unten). Dabei han­delt es sich dann zwar um ältere Geräte, den­noch erledi­gen diese den sel­ben Job. Trotz­dem muss man dem Craft­bot PLUS die einen beson­deren Platz ein­räu­men, ja fast schon als Geheimtipp unter den Marken beze­ich­nen. Er druckt mit ABS und PLA, hat einen extrem großen Druck­raum mit beheizter Plat­te, ein klasse Touch­screen und ein gut ver­bautes far­biges Met­all­ge­häuse.

Weit­ere Reviews und Erfahrun­gen zum Craft­bot 3D-Druck­er gibt es hier »

Möcht­est du den Post teilen oder pin­nen?

Zusätzliche Information

Druckvolumen

Groß, Mittel

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Craftunique Craftbot PLUS 3D-Drucker Testbericht“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …