Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse im Test

203,91 inkl. Mwst.

Das Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse unterstützt den Anwender beim drucken in gleich 2 Aspekten. Zum Einen schützt es einen vor dem unmittelbaren einatmen von 3D-Druck Dämpfen durch das schmelzen des Filaments/Materials. Zum Anderen verringert es die Temperaturunterschiede im Druckgehäuse und um die Druckplattform. Dadurch sinkt der Grad an Materialkrümmungen und die Druckqualität steigt.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Der Lulzbot Mini ist der kle­in­ste FFF 3D Druck­er von Aleph Objects und inge­samt eine klasse Mini-Mas­chine. Sich­er, es ist nur ein 6‑Zoll Druck­vol­u­men, aber die Vorteile sind, dass der Druck­prozess viel ein­fach­er ist wenn es zum Warp­ing kommt. Zudem kann der Druck­kopf sich schneller bewe­gen und beschle­u­ni­gen, wodurch es sauberere Ergeb­nisse auf dem Rand eines Teils mit spitzen Eck­en gibt. Um hier die max­i­male Qual­ität aus dem Druck­prozess zu holen, unter­stützt das Lulzbot Mini 3D-Druck­er Gehäuse.

Andere Gründe, warum der Lulzbot Mini 3D-Druck­er als als bestes Gerät gilt, ist seine Zuver­läs­sigkeit, ein­fache Ein­rich­tung und die lebendi­ge Gemein­schaft um das Unternehmen. Ins­ge­samt ist er ein Beweis dafür, dass sich eine Open Source Philoso­phie und User Expe­ri­ence nicht gegen­seit­ig auss­chließen müssen.

Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse

Nun stellt sich die Frage, wozu man bei einem solch guten 3D-Druck­er ein Gehäuse benötigt? Dafür gibt es 2 Gründe die jed­er Anwen­der für sich selb­st abwä­gen muss, da man unter Berück­sich­ti­gung einiger Aspek­te auch ohne auskommt.

1. Materialkrümmung (Warping)

Das Gerät kommt mit einem beheizbaren Druck­bett für die Ver­wen­dung von ABS Fil­a­ment. Das Mate­r­i­al benötigt die Hitze, um nach dem auf­tra­gen nicht durch Wärmeän­derun­gen zu verkrüm­men. Wir beziehen uns hier­bei haupt­säch­lich auf ABS, doch das  gilt auch für andere Mate­ri­alien wie PLA.

Das Lulzt­bot Mini 3D-Druck­er Gehäuse unter­stützt in dem Fall die Wärme­un­ter­schiede um die Druck­plat­tform auszu­gle­ichen und eine kon­stante Tem­per­atur zu bewahren. Dadurch ver­ringert es die Mate­ri­alkrüm­mung am Druck­kopf und dem Druck­bett nach dem Schmelzvor­gang.

2. Plastikabgase und Geräusche

Obgle­ich die Dämpfe aus 3D-Druck­ern ohne über­pro­por­tionaler Ver­wen­dung unbe­den­klich sein sollen, schützt das Gehäuse vor unnötigem einat­men. An der Stelle sei erwäh­nt, dass die 3D-Druck Abgase durch das Schmelzen bei ABS höher sind als bei PLA. Den­noch sind sie bei bei­den vorhan­den und beson­ders direkt nach der Erzeu­gung am schädlich­sten.

Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse im Test mit Erfahrungsberichten Produktbild mit offener Stelle für Filament Material oben und Passgenauigkeit am 3D-Drucker

Aus diesem Grund nutzen viele Mak­er und 3D-Druck Lieb­haber Gehäuse da Sie bei­de Aspek­te auf ein­mal lösen. Zu erwäh­nen ist eine oben offene Stelle beim Lulzbot Mini 3D-Druck­er Gehäuse durch die Abgase in den Raum entwe­ichen kön­nen. Den­noch wird dadurch die unmit­tel­bare Verteilung der Mate­r­i­al Dämpfe im Zim­mer unter­bun­den. Gegebe­nen­falls kann man über das obere Ende mit einem Abzug die Luft nach draußen leit­en

Hersteller Aleph Objects und die Open-Source Gemeinschaft

Aleph Objects ist nicht ger­ade ein neuer Spiel­er, wenn es um 3D-Druck­er geht. Zudem ist der Her­steller sehr groß und ver­tritt, sowie unter­stützt, die Open-Source Philoso­phie. Tat­säch­lich war das Unternehmen schon da, als die Hob­by-3D-Druck­er noch meis­tens von RepRap waren mit meist 3D-gedruck­ten Teilen.

Der Lulzbot Mini trägt immer noch diese Gene — was man deut­lich sehen kann, da es hier immer noch benutzerdefinierte 3D-Druck­teile gibt. Diese sind hier neben den Stan­dard­teilen und dem Rah­men vorhan­den ohne funk­tion­al schlechter als geformt Teile dar ste­hen. Zudem erhält man mit den gedruck­ten Teilen die Möglichkeit den Lulzbot Mini 3D-Druck­er nach belieben auf zu mod­i­fizieren.

My3D.Guru Amazon Buy now Button

Fazit zum Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse

Beim Lulzbot Mini 3D-Druck­er Gehäuse han­delt es sich um kein muss/Must Have zum druck­en. Beson­ders Anwen­der und Mak­er die in einem rel­a­tiv war­men Umfeld, ohne Tem­per­aturän­derun­gen und direk­tem Einat­men der Absage druck­en ist das Gehäuse rel­a­tiv unbe­deu­tend. Da dies kaum möglich und äußerst sel­ten der Fall ist, kann der etwas teure Kauf der Plas­tikhülle als Gehäuse sehr sin­nvoll sein. Der Preis ren­tiert sich langfristig durch gerin­gere Fehldrucke und die pass­ge­naue Ver­ar­beitung des Gehäus­es.

Wir empfehlen den 3D-Druck­er zunächst zu testen und bei starken Dün­sten oder Mate­ri­alkrüm­mung an den Mod­ellen den Kauf in Erwä­gung zu ziehen. Für Fra­gen oder Anmerkun­gen ste­hen wir euch gerne über das Kon­tak­t­for­mu­lar zur Ver­fü­gung.

 

Möcht­est du den Post teilen oder pin­nen?

Zusätzliche Information

Druckvolumen

Klein

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Lulzbot Mini 3D-Drucker Gehäuse im Test“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …