3Doodler Filament Patronen Test und Erfahrungsbericht

9,90 inkl. Mwst.

Der 3Doodler hat spezielle Filament Patronen die für den 3D-Stift geeignet sind. Man kann sich zwar mit anderem Material versuchen, dennoch empfehlen wir deren Filament. Unregelmäßigkeiten können zu Verstopfungen führen und 3Doodler Patronen sind preislich mit anderem Material vergleichbar.

Beschreibung

Zum 3Doodler

3Doodler war ein Vor­re­it­er sein­er Zeit und viele andere 3D-Stifte wur­den danach entwick­elt. Die Idee ist es nur das Ende eines 3D-Druck­ers in Form eines Stifte zu ver­bauen. Mit dem Extrud­er in der Hand wird man selb­st zum führen­den Gerüst es Druck­kopfs. Fol­glich gibt es auch kein begren­zen­des Bau­vol­u­men für den 3D-Doo­dler und man kann frei zeich­nen. Deshalb sind die 3Doodler Fil­a­ment Patro­nen von Vorteil, da sie ein freies 3D-Druck Erleb­nis mit dem Stift ermöglichen.

Wir empfehlen das Fil­a­ment von 3Doodler selb­st, da es sich preis­lich nicht viel schenkt zu anderen Anbi­etern. Dadurch geht man auf Num­mer sich­er und man kann das Mate­r­i­al ein­fach auf Ama­zon kaufen.

Wer sich ein anderes Fil­a­ment aus­suchen möchte, der find­et weit­ere Anbi­eter unter diesem Link.

Vorteil an den 3Doodler Filament Patronen

Im Ver­gle­ich zu anderen 3D-Stiften hat der 3Doodler Fil­a­ment Patro­nen und keine Rollen. Dadurch hat man den Vorteil, dass Mate­r­i­al am Ende des 3D Stiftes hängt, welch­es beim zeich­nen im Weg ste­ht. Diese Stäben oder Kar­tuschen sind dadurch mehrheitlich von 3Doodler direkt zu kaufen. Wir wür­den das auch empfehlen um sich­er zu gehen, da diese preis­lich defin­i­tiv in Ord­nung gehen. Zwar scheinen die 3D Doo­dler Fil­a­ment Patro­nen rel­a­tiv kurz, den­noch hal­ten sie sich rel­a­tiv lang.

Nachteil an den Stäbchen bzw. Kartuschen

Diese Mate­r­i­al Stäben wer­den nur prob­lema­tisch, wenn sie zu kurz bzw. zu weit im 3D-Stift sind. Dann wird es schwierig diesen wieder rauszu­holen ein­fach rück­wärts automa­tisch raus zu rollen. Deshalb muss man die Druck­spitze mit dem 3Doodler Werkzeug abnehmen und ein­er Nadel raus­drück­en. Das ist zumin­d­est die opti­male Herange­hensweise. Auch wenn es kom­pliziert klingt, so gewöh­nt man sich schnell an den Prozess. Ander­er­seits kann man auch den vorhan­den Stab ein­fach ver­brauchen. Hin­ter dem sel­ben Stab kann man einen weit­eren ein­führen, wodurch man keinen Abbruch beim zeich­nen hat.

Zwar hat das keine Auswirkun­gen bei der eigentlichen Wahl zwis­chen diesem vorgestell­ten oder anderen 3Doodler Fil­a­ment Patro­nen. Den­noch ist es ein Nachteil der Stäben und wir woll­ten dieses Ver­hal­ten an dieser Stelle erwäh­nen.

My3D.Guru Amazon Buy now Button

Fazit

Für den 3Doodler Stift empfehlen wir die passenden Mate­r­i­al-Stäbchen vom Her­steller bzw. das Gerät. Die 3Doodler Fil­a­ment Patro­nen sind opti­mal für den 3D-Stift und wir rat­en nicht zu Exper­i­menten. Es kann zu Prob­le­men führen die nor­malen Fil­a­men­trollen von anderen 3DStiften zu ver­wen­den. Fol­glich lohnen sich solche Ver­suche nicht, da sich geldlich oder qual­i­ta­tiv eigentlich keine Vorteile ergeben.

Reviews und Erfahrun­gen mit dem 3Doodler Fil­a­ment gibt es hier »

Möcht­est du den Post teilen oder pin­nen?

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „3Doodler Filament Patronen Test und Erfahrungsbericht“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …