Einsteiger

Die Grundlagen des 3D-Drucks

Selbst ein Guru fängt mit dem Sammeln von Wissen an. Wir haben die wichtigsten Quellen und Themen zusammengefasst.

Büch­er auf Deutsch

Büch­er auf Englisch

Tutorial für Einsteiger zum 3D-Modellieren

Wir empfehlen 123D Design für den Ein­stieg. Die Soft­ware bietet die essen­tiellen Werkzeuge um Objek­te zu desig­nen. Die Bedi­enung ist ein­fach und schnell mit Lehrvideos (Tuto­ri­als) zu erler­nen. Wir haben ein englis­ches Tuto­r­i­al hierunter hinzuge­fügt.

Hier gehts zur deutschen Ver­sion »                                 Zum 123D Design Down­load »

Keine Lust selbst zu modellieren oder drucken?

Dann kannst du Objek­te auf Seit­en wie yeggi.com find­en und sie dir von Dien­stleit­er aus­druck­en lassen.

Finde unseren Ser­vice oder einen von Tausenden auf 3DHubs.

3D-Objekt aus­druck­en

Das Grundprinzip in Form eines Stiftes

3D-Stifte ermöglichen ein unkompliziertes Druckerlebnis und Lernerfolge

Diese Gad­gets sind im nach dem 3D-Druck­er Hype in Mode gekom­men. Sie kom­binieren die grundle­gende Idee der Tech­nolo­gie ohne große Kosten oder Erfahrung. Slicer und 3D Soft­ware zum Mod­el­lierung sind nicht nötig, da mit der Hand frei geze­ich­net wer­den kann.

Zudem lernt man auf spielerische Art und Weise Eigen­heit­en von Mate­ri­alien, Küh­lver­hal­ten und Winkelver­hal­ten. In Kom­bi­na­tion mit einem Buch und dem 3D Mod­el­li­er-Tuto­r­i­al, bieten 3D-Stifte die opti­male Grund­lage für den Start ins 3D-Druck­en.

   

Slicer Software

Der letzte Schritt vorm 3D-Druck Start

Was ist ein Slicer?

Diese Soft­ware nimmt das 3D Objekt im exportierten .stl-For­mat aus dem 3D-Mod­el­lier­pro­gramm (CAD) und zer­legt die Datei in Schicht­en. Da ein 3D-Druck­er Schicht für Schicht arbeit­et benötigt er diese Infor­ma­tion und erhält es durch den Slicer. Zudem kann man üblicher­weise noch  Über­hänge hinzufü­gen und ein­fache Bewe­gungs­funk­tio­nen aus­führen.

Welchen Slicer verwenden?

Prinzip­iell kann man immer mit dem hau­seige­nen Slicer des 3D-Druck Her­stellers gehen. Manche Unternehmen zwin­gen einen zur Nutzung der eige­nen Soft­ware und andere wie beim Zor­trax M200 bieten sog­ar semi-pro­fes­sionelle Slicer die man kosten­los mit erhält. Deshalb muss man bei jedem Gerät und der eige­nen Nutzung sep­a­rat schauen, ob das mit­gelieferte Pro­gramm aus­re­icht oder ein Anderes nötig wird. Hier­für haben wir eine Ver­gle­ich­sta­belle mit unter­schiedlichen Mod­elle aufgestellt. 

Erfahre mehr in unserem Blog oder kontaktiere uns bei Fragen

Wir haben unterschiedliche Themen im Blog zusammengefasst und ermöglichen kostenlos den schnellen Überblick.